Archiv - Those were the days my friend...

Stand: 18.11.2014

Zurück zur Übersicht

In unserer alten Vereinszeitung und später auch im TTC Blog gab es eine Rubrik mit dem selbsterklärenden Titel "Those were the days my friend". Damit diese "Schätze" nicht in Vergessenheit geraten, werden Sie mit dieser Seite archiviert. 

 

1. Herrenmannschaft Saison 1974/75



v.l. Erwin Kreter (langjähriger Spieler kam damals vom TTC RW Nettesheim), Hans-Peter Freiburg (1994 verstorben - Vereinsmitbegründer), Christian Broisch (1982 verstorben - Vereinsmitbegründer), Reinhard Skusa (seit 1963 Vereinsmitglied!), Rolf Samberg (auch 37 Jahre später noch aktiver Spieler unseres Vereins) und Josef Mück (damaliger Neuzugang aus Köln).
Gespielt wurde damals in der Turnhalle Venloer Straße, da die gerade fertig gestellte Mehrzweckhalle dem TTC noch nicht zur Verfügung stand.

 

1. Herrenmannschaft Saison 2005/06

Im achten Teil unserer Reihe befassen wir uns einmal mit der jüngeren Vergangenheit: Vor 5 Spielzeiten schaffte Unsere 1. Herren feierte den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte, nämlich den Aufstieg aus der Bezirksliga in die Landesliga, der untersten Klasse auf Verbandsebene.



v.l. oben: Karsten Lubberich, Bernd Meutgens (jetzt SG RW Gierath), Jörg Jacobs und unten v.l.: Ralf Karrasch, Axel Schmitz und Andreas Hermanns (jetzt bei TTG Vogelsang)

Vor der Saison schlossen sich mit Bernd Meutgens (FSG Theo Neuss) und Andreas Hermanns (TTC BR Frimmersdorf-Neurath) zwei neue, spielstarke Akteure dem TTC an. Am Ende der Saison belegte man mit 36:8 Punkten den 2. Tabellenplatz hinter dem ungeschlagenen, übermächtigen TTV Hilfarth. Dies berechtigte immerhin zur Landesliga-Relegation. Was danach folgte war ein wahrer Marathon an Relegationsspielen.

Zuerst musste man in die Relegation mit den anderen Tabellenzweiten aus dem Bezirk Düsseldorf. Von diesen fünf Teams stiegen zwei direkt auf. Niederlagen gegen TTV DJK Altenessen II (3:9) und den TTC BW Krefeld (4:9) standen Siege gegen BSV Wesel-Flüren II (9:4) und TSV Fortuna Wuppertal (9:2) gegenüber, so dass nur der undankbare 3. Platz heraussprang. Das Ende vom Lied, die nächste Relegationsrunde.
Jetzt hieß es gegen einen Vertreter aus dem Bezirk Mittelrhein zu spielen. Die Reise ging zum TTC Unterbruch. Leider war es den Gastgebern nicht möglich zu verlegen. Da sich Axel Schmitz im Verlauf der Saison die Achillessehne riss und Jörg Jacobs bereits Urlaub gebucht hatte, machten sich Rolf Samberg und Marco Seiffert direkt nach Ihren parallel laufenden Spielen um den Verbleib in der BZK (die man dank zweier Siege schon vor dem letzten Gruppenspiel geschafft hatte) mit in Richtung Heinsberg auf. In einem legendären Spiel schaffte man das unglaubliche und gewann in einem an Spannung nicht zu überbietenden Spiel mit 9:7. Das reichte aber immer noch nicht zum Aufstieg.
In einer zweiten Stufe traf man in Dormagen auf den TTC Kettler-Werl (Bezirk Arnsberg). Diesem Team unterlag man knapp mit 6:9. Werl war damit aufgestiegen. Die Vanikumer aber immer noch nicht drin. Man belegte damit den 1.Anwartschaftsplatz für weitere Aufsteiger. Nachdem dann endlich noch eine Mannschaft zurückzog, war es geschafft und der TTC kam erstmals in den Genuss Landesliga-Luft schnuppern zu dürfen.

Die Spielzeit 2006/07 überstand man mit Neuzugang Bernd Mettler als Tabellenneunter und hielt damit die Klasse. In der darauffolgenden Saison war Schluss mit lustig und man stieg mit Pauken und Trompeten wieder in die Bezirksliga ab.

 

3 Aufstiege in der Saison 1994/95

20 Jahre ist es her, als dieses Bild entstand. In der Saison 1994/95 stiegen alle drei Herrenmannschaften des TTC als Meister auf. Zu diesem grandiosen Erfolg, der bis dato immer noch einmalig in der Vereinsgeschichte ist, wurden alle Spieler zu einem Fototermin eingeladen. Die lokale Presse berichtete ausführlich.



Die 1. Herren stieg nach dem Aufstieg im Vorjahr von der Kreisliga in die Bezirksklasse auf. Lediglich einen Minuspunkt musste die Truppe um Kapitän Walter Freiburg damals hinnehmen. Die 2. Herren feierte nach zwei Vizemeistertiteln in Folge endlich den Meistertitel in der 2. Kreisklasse und damit den Aufstieg in die 1.HKK. Das Paradestück des Vereins war aber die 3. Herren in der 3. Kreisklasse. Ungeschlagen ohne Verlustpunkt stieg man damals in die 2.Kreisklasse auf. Zusätzlich gewannen alle Mannschaften auch noch den Kreispokal in ihren jeweiligen Klassen.

Oben v.l.: Rainer Weiß, Wolfgang Beiler, Hans-Jürgen Vincze, Karl-Heinz Schmitz (2010 verstorben), Tobias Eichel, Karl-Josef Eichel, Jörg Knoke und Reinhard Kunkel.
Unten v.l.: Hans-Josef Deutzmann, Rolf Samberg, Detlef Jäger, Volker Büttgenbach, Walter Freiburg, Ralf Karrasch, Karl-Heinz Seiffert, Fredi Kramer (2010 verstorben) und Marco Seiffert.

 

1. Herrenmannschaft Saison 1983/84

Vor 30 Jahren bildete dieses Sextett unsere 1. Herrenmannschaft: von links Reinhard Skusa, Rolf Samberg, Peter Claus, Walter Freiburg, Gerhard Zweers und Hans-Josef Deutzmann.
Bis auf Claus und Zweers sind noch alle anderen Mitglied unseres Vereins. Rolf Samberg spielt sogar noch in der 2. Herren. Claus bei der DJK Neukirchen und Zweers mittlerweile schon etliche Jahrzehnte beim TTC BR Geyen.

 

Schülerinnen Mannschaft Saison 1998/99

Das Bild zeigt unsere Schülerinnen Mannschaft der Saison 1998/99 mit v.l.: Lara Broich, Stephanie und Sandra Deutzmann sowie Maria Hahn. Im Hintergrund ihr damaliger Trainer der russische Profi Evgueni Fadeev (jetzt als Spitzenspieler bei Borussia Dortmund in der 2. Bundesliga aktiv) und Betreuer Hans-Josef Deutzmann.



Das Quartett wurde ohne Verlustpunkt Meister der 2er- und 4er-Schülerinnen Kreisliga, gewann den B-Schülerinnen und Schülerinnen-Kreispokal, den Bezirkspokal und nahm zusätzlich noch an der Mannschaftsmeisterschaft des Westdeutschen Tischtennisverbandes teil. Hier kam man immerhin bis ins Viertelfinale.

Mit Lara Broich ist leider nur noch eine Spielerin der damaligen Schülerinnenmannschaft Mitglied unseres Vereins. Lara war einige Zeit unsere Jugendtrainerin, spielt seit vielen Jahren auf Bundesebene (z.Z. TuSEM Essen) und ist zudem im Trainerstab des Nachwuchsbereichs im Deutschen Tischtennisbund tätig.

 

Das letzte Damen-Team im Verein 

Allgemein ist es im Tischtennissport so, dass weiblicher Nachwuchs schwer zu gewinnen ist. Obwohl gerade Tischtennis der ideale Sport für den weibl. Bereich wäre, so wie es immer von hohen sportlichen Funktionären pupliziert wird. Nicht verwunderlich ist es daher, dass unser Verein zuletzt in der Saison 1986/87 über ein Damen-Quartett verfügte.
In der Aufstellung Weyrauch, Münster, Ciesielski und Schulz bestritt die Damenmannschaft des TTC Vanikum die Saison in der Kreisliga. Diese Klasse war so stark besetzt, dass es am Ende nur zum vorletzten Platz reichte. Dieses erste Schnupperjahr in der Erwachsenenklasse sollte eigentlich die Spielstärke festigen um vielleicht später einmal höhere Aufgaben angehen zu können. Leider zerbrach die Mannschaft nach einem Jahr durch die Vereinswechsel von Karin Weyrauch zum TTC BW Grevenbroich und Dorothee Münster zum 1.NTTC Nordstadt.

Auf dieser Collage sieht man v.l. Claudia Ciesielski, Dorothee Münster, Andrea Schulz und Karin Weyrauch in Aktion. Der damalige Betreuer war Josef Weyrauch (letzter noch im Verein verbliebener Mitbegründer).

 

TTC Rommerskirchen - 1951


Ein Bild aus dem Jahr 1951. Es zeigt die Mannschaft des TTC Rommerskirchen. Wenn man so will, war dies unser Vorgängerverein. Ganz rechts sieht man den jungen Hans-Peter Freiburg der 1963 einer der Mitbegründer des TTC „Grün-Weiss“ Vanikum 1963 e.V. war. 

Die übrigen Spieler v.l.: Michael Pesch, Peter Küx, Heinz Berghoff, Heinz Völker und Josef Otten.

 

Schüler Mannschaft Saison 1998/99



Das Bild zeigt unsere 1. Schüler Mannschaft der Saison 1998/99 mit v.l.: Benedikt Broich (Bilanz 24:8), Frederik Friederichs (27:7), Johannes Schmitz-Jüssen (31:10), Stefan Karallus (18:12) und im Hintergrund Trainer Jens Müller.

Diese Mannschaft wurde ungeschlagen und ohne Verlustpunkt (!) mit 32:0 Punkten Bezirksmeister. Den Bezirkspokal gewann man ebenfalls. Bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften kam man im Anschluss noch bis ins Viertelfinale. Am WTTV-Pokal nahm man ebenfalls teil.

Mit Bene Broich und Jonny Schmitz-Jüssen sind leider nur noch zwei Mitglieder dieser stärksten und erfolgreichsten TTC-Schüler Mannschaft im Verein.

 

B-Schüler Mannschaft Saison 1987/88



B-Schüler Team in der Saison 1987/88, v.l.: Marco Seiffert, Hardy Krüger, Michael Kirschbaum und Mannschaftsführer Andreas Klütsch.

In dieser Spielzeit holte man unangefochten den Meistertitel sowie den Kreispokal. Im Jahr 1987 war der TTC übrigens Ausrichter der Kreispokalendspiele und holte vier Titel.

Zahlreiche gute Platzierungen der Spieler bei Veranstaltungen auf Kreis- und Bezirksebene rundeten diese gelungene Saison 87/88 ab. Den Hauptanteil daran hatte die wohl stärkste B-Schüler Mannschaft die der Verein je hatte.